Schauplatz Nizza. Wittgenstein-Fan und Anarchist, so definiert sich Zoj Werstein. Zudem Roma. Und hilfsbereit. Auch, als er im Krankenhaus auf Liliane trifft, der eine Autotür ins Kreuz geflogen ist. Liliane ist am nächsten Morgen aus dem Krankenhaus verschwunden. Und mit ihr die von Zoj so geliebte Wittgenstein-Ausgabe. Klar, daß er Liliane finden muß. Wegen des Wittgensteins mit den persönlichen Anmerkungen und Anstreichungen. Doch Zoj findet noch mehr. Unversehens wird er Hauptakteur in einer harten Auseinandersetzung mit einem Ring von Kindesentführern, die ihren Auftraggebern das liefern, was diese lieben...

Knallhart, prägnant, ohne Kompromisse: Jean-Bernard Pouy in Bestform. Ein Thriller um Kinderschändung, aktuell und schockierend.


Print - Version

Pouy, Jean-Bernard
Engelfänger
€: 12.80
sFr: 22.60
ISBN: 978-3-922308-57-9

(Ihre Bestellung wird ausgeführt durch die Germinal Medienhandlung GmbH.)