Knüppeldick

Manchette, Jean-Patrick

«Manchette ist zurück! Das Ereignis des Jahres nennt sich ‹Que d’os!› (‹Knüppeldick›)»

LIBÉRATION

 

«Manchette meldet sich in einer verblüffenden Form zurück, mit einem Schwung und einem Humor, der keinen Moment lang nachläßt in diesem neuen Abenteuer des Gendarmen Tarpon, der Privatdetektiv wurde [...]»

NOUVEL OBSÉRVATEUR

 

«Manchette greift Versatzstücke der Chandler-Tradition auf und überzeichnet zuweilen parodistisch, verliert doch nie die Bindungen an die Wirklichkeit. Manchette erzählt mehr als einen literarischen Scherz. Ihm geht es um soziale und politische Zusammenhänge. Deshalb sucht Tarpon nach einem ehemaligen Kollaborateur und deshalb beschreibt ein Kommissar, wie bei der Polizei aus verschworener Kollegialität korrupte Kumpanei werden kann.»

«[...] Überall einstellbar.»

ekz.bibliotheksservice

  

«[...] verwickelte Story, toughe Männer, schöne Frauen, verschiedenartigste Schusswaffen-die Franzosen jedenfalls liebten die Verfilmungen Manchettes und feierten den Autor als Wiederbeleber des roman noir, als moderne und europäische Variante der amerikanischen hard-boiled-Krimis à la Chandler und Hammett. Wer also genug hat von Verfolgungsjagden in amerikanischen Chevrolets und auch genug von der New Yorker Unterwelt, sollte sich diesen Krimi schnappen. Er wird nicht enttäuscht werden.» 

Krimiforum.de

 

 

 



zurück