Die Affäre N'Gustro

Manchette, Jean-Patrick

«Noch fehlen in der Neuedition [des DistelLiteraturVerlags] Manchettes – aus meiner Sicht – besten Bücher: L'Affaire N'Gustro (von dem Houellebecqs Ausweitung der Kampfzone in vieler Hinsicht nur ein schwacher Abklatsch ist) und La Position du tireur couché[Position Anschlag liegend ist inzwischen erschienen].

Tobias Gohlis, Die Zeit

  

«Das Beste, was es zur Zeit für Geld zu kaufen gibt.»

Bayerischer Rundfunk 

 

«Manchette [...] schreibt voller Outcast-Spott und beißender Sozialkritik. Die Romane mancher Kollegen wirken dagegen wie Bettlektüre für Asthmatiker.»

stern

 

«Manchettes Romane sind die Antwort des Kino-und Jazzfans auf die Krimis der amerikanischen Hard-boiled-Schule. Es grüßen Dashiell Hammett und Raymond Chandler. [...] Bei der Konstruktion seiner Figuren gelingen Manchette jedoch Kunststücke, mit denen er sich von den Amerikanern abhebt.»

Die Zeit

  

«Jean-Patrick Manchette ist der bessere Mankell. [...]»

Die Welt



zurück